ELDAT secwave – Sicherheit für Ihren Zutrittsbereich | GRANZOW Sicherheitstechnik

Höhere Sicherheit mit ELDAT secwave.

Mit den secwave-Produkten trägt ELDAT den höheren Sicherheitsanforderungen bei Anwendungen aus dem Zutrittsbereich Rechnung.

Das Funksystem secwave verwendet eine 128-Bit-Verschlüsselung auf Basis des AES-Standards (Advanced Encryption Standard). Die AES-128 ist eine der meistgenutzten Verschlüsselungen. Unter anderem wird sie auch von Banken genutzt.

Bedingt durch die Verschlüsselung und den Telegrammaufbau sind Secwave-Produkte nicht kompatibel mit Easywave-Produkten.

 

ELDAT secwave – Sender

Handsender RT42

Der Sender RT42 ist ein Funksender der bei Tastendruck den secwave-Code sendet und die secwave-Funkempfänger entsprechend der ausgewählten Betriebsart schaltet.

Der Handsender verfügt über eine Batteriekontrollfunktion, welche die Kapazität der Batterie überprüft. Ist die Kapazität der Batterie schwach, blinkt die LED nach dem Loslassen der Sendertaste.

 

Funkcodeschloss RTC06

Das Funkcodeschloss RTC06 ermöglicht einen funkgesteuerten Zutritt mittels Eingabe einer 4-stelligen Nutzer-PIN. Drei PINs können insgesamt festgelegt werden. Jede PIN kann einen separaten Empfänger ansteuern.

Zusätzlich kann für eine Nutzer-PIN eine beliebige temporäre PIN erzeugt werden, um einen temporären Zutritt für bestimmte Servicemitarbeiter oder Besucher zu ermöglichen. Die temporäre PIN kann dreimal verwendet werden.

Mit der Lichttaste kann ein Easywave-Funkempfänger ohne Eingabe einer Nutzer-PIN geschaltet werden.

Der RTC06 verfügt über eine Batteriekontrollfunktion, welche die Kapazität der Batterien überprüft.

 

Funkcodeschloss RTC07

Das Funkcodeschloss RTC07 ermöglicht einen funkgesteuerten Zutritt mittels Eingabe einer 4-stelligen Nutzer-PIN. Insgesamt können drei PINs festgelegt werden. Jede PIN kann einen separaten Empfänger ansteuern.

Zusätzlich kann für eine Nutzer-PIN eine beliebige temporäre PIN erzeugt werden, um einen temporären Zutritt für bestimmte Servicemitarbeiter oder Besucher zu ermöglichen. Die temporäre PIN kann dreimal verwendet werden.

Mit der Lichttaste kann ein Easywave-Funkempfänger ohne Eingabe einer Nutzer-PIN geschaltet werden.

Der RTC07 verfügt über eine Batteriekontrollfunktion, welche die Kapazität der Batterien überprüft.

 

Funk-Fingersensor RTI01 

Der Fingersensor RTI01 ermöglicht die funkbasierte Steuerung von secwave-Empfängern mittels Fingerabdruck.

Es stehen 2 Sendekanäle zur Verfügung. Über jeden Kanal kann ein separater secwave-Empfänger geschaltet werden. Ingesamt können Abdrücke von 32 Fingern gespeichert werden. Die Anzahl der Fingerabdrücke pro Sendekanal ist beliebig einteilbar.

Für die Programmierung des RTI01 müssen die Abdrücke von zwei Masterfingern hinterlegt werden. Mit den programmierten Masterfingern werden die Abdrücke der Nutzerfinger gespeichert oder gelöscht und der RTI01 in den Empfänger eingelernt. Die Abdrücke der Masterfinger können nicht als Nutzerfinger verwendet werden.

 

ELDAT secwave- Empfänger

Mini-Empfänger RCL08

Der Mini-Empfänger RCL08 verfügt über zwei potenzialfreie Relaiskontakte, welche von ELDAT-secwave-Sendern angesteuert werden können.

Der RCL08 wird mit 12-24 V AC/DC betrieben und es können bis zu 100 secwave-Sender je Kanal eingelernt werden.

 

Mini-Empfänger RCL09

Der Mini-Empfänger RCL09 verfügt über zwei potenzialfreie Relaiskontakte, welche von ELDAT-secwave-Sendern angesteuert werden können.

Der RCL08 wird mit 12-24 V AC/DC betrieben und es können bis zu 100 secwave-Sender je Kanal eingelernt werden.

Technisch ist der RCL09 mit dem RCL08 identisch, lediglich das Gehäuse ist wasser- und staubgeschützt.

 

Steckdosen-Empfänger IMPULS RCP16

Der Steckdosen-Empfänger RCP16 empfängt die Codierungen eingelernter secwave-Sender und schaltet den Impulsausgang, beispielsweise eines Garagentorantriebs, für eine Sekunde. Insgesamt können bis zu 200 Sender gespeichert werden.

 

Reichweite der Funksysteme

Die Reichweite einer Funkstrecke hängt von vielen Faktoren ab. Aus diesem Grund sind Aussagen zur Reichweite mit Vorsicht zu verwenden. Eine relativ verlässliche Reichweitenangabe ist die Reichweite unter Freifeldbedingungen. Bei den secwave-Produkten ist das Ziel hierbei eine Reichweite von mindestens 150m unter optimalen Freifeldbedingungen.

Faktoren, welche die Reichweite beeinflussen können sind beispielsweise:

  • der Montageort
  • der Montageuntergrund
  • Objekte in der Funkstrecke
  • die Leistung des Senders
  • die Empfindlichkeit des Empfängers

 

Datenblätter